Der Radebeuler Bärentöter

Stadtvilla Radebeul im Netz

Aktuelle Beiträge

Herrnhuter Sterne
Herrnhuter Sterne schmücken in der Advents- und...
Ralf Kieschnick (Gast) - 27. Aug, 22:47
Herrnhuter Sterne
Hallo an alle Fans der Herrnhuter Sterne, ich weiß...
Ralf Schneider (Gast) - 3. Dez, 07:05
Wieviel kostet so ein...
Wieviel kostet so ein Stern?
Papabear (Gast) - 13. Sep, 16:38
Tolle Sterne
Die Sterne spenden wirklich ein tolles Licht und sehen...
Herrnhuter Stern Besitzer (Gast) - 21. Jun, 12:46
hihi, wie witzig ......
hihi, wie witzig ... vor ein paar tagen hab ich in...
noz! (Gast) - 16. Mrz, 23:36
Hi, vielen Dank fürs...
Hi, vielen Dank fürs Verlinken! Das Autorenblog...
writingwoman - 1. Dez, 15:00
Cool. und - was steht...
letzlich glaube ich ja irgendwie doch, daß er...
Sylke (Gast) - 6. Nov, 16:26
Nicht immer hoffnungslos
Der Rechenschaftsbericht ist vor einiger Zeit tatsächlich...
Thilo Specht - 3. Nov, 10:53
Das macht es nicht besser
Wenn ich ein Auto kaufe, feststelle, dass die Räder...
Thilo Specht - 3. Nov, 10:25
Liest Du hier:
http://envicon.de/support/ ekb.php?show=67 Manni
Manni (Gast) - 3. Nov, 02:12

Suche

 

Tags

last.fm Bärentöter Musik

weekly Top 10 overall Top 10

kostenloser Counter


My blog is worth $2,822.70.
How much is your blog worth?

Der Bärentöter liest:

Ostrale 2017
Liest hier noch jemand? Egal, hier ein paar Bilder...
Stephan - 10. Aug, 21:34
Gütekraft – ein Interview vom Sunpod
Ich will mal fix auf einen Podcast hinweisen. Die Leute...
Stephan - 28. Apr, 14:58
STADTCAMP | Wer gestaltet Dresden?
http://www.stadtcamp.de/ D a könnt ihr Dresdner...
Stephan - 22. Apr, 21:04
Ein Bild von gestern
Die Unschärfe ist künstlerische Freiheit!  
Stephan - 15. Mrz, 09:44
@StephanJanosch
https://twitter.com/Stepha nJanosch Mehr gibt es da...
Stephan - 14. Mrz, 11:31
Kleiner Lesehinweis – Die Linke hat auch keine Antwort
faz.net: Die Linke hat auch keine Antwort Sorry für...
Stephan - 17. Feb, 08:51
Ist die Krise wirklich alternativlos?
So…das Bedürfnis zu bloggen steigt wieder!...
Stephan - 3. Sep, 09:48
Ein Herbsttag in Dresden
Elbufer mit Marienbrücke und Yendize Wenn die...
Thomas Filip - 1. Nov, 12:04
Eine Kulturgeschichte der Gewalt
Das neu konzipierte und aufwändig umgebaute Militärhistorische...
Thomas Filip - 26. Sep, 08:30

Mittwoch, 28. September 2005

'Triumph der Stadt' - die dritte Ausgabe von 'DIE ZEIT Geschichte'

Pressemitteilung Hamburg, 27. September 2005: Das Magazin „DIE ZEIT Geschichte“, eine Tochter der ZEIT, erscheint zum dritten Mal am 29. September 2005.

Die Ausgabe widmet sich dem Thema „Triumph der Stadt“ – Dresden und die Frauenkirche bilden den inhaltlichen Schwerpunkt des neuen Magazins.

Die Beiträge beschäftigen sich mit der Entwicklungsgeschichte deutscher Städte. Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt beschreibt seine Heimatstadt Hamburg, der frühere Kulturstaatsminister Michael Naumann widmet sich Berlin und Manfred Sack, langjähriger ZEIT-Architekturkritiker, schreibt über Dresden. Außerdem finden sich in dem Magazin Texte zu Mannheim („Multikulti im Quadrat“), Potsdam („Architekten der Macht“), Bonn („Kleinstadt im Staate“) und Wolfsburg („Die Werk-Stadt“). Wie in den beiden vorherigen Nummern ergänzen eine kommentierte Bibliographie sowie zahlreiche Daten, Zahlen und Fakten das Heft.

Dresden through the eyes of ...

... Sarah Reader, Autorin des Weblogs 'Remember White Rabbit'.

Mit Sarah startet eine neue Rubrik im Radebeuler Bärentöter. Jedesmal, wenn ich über Ansichten, Erzählungen oder Projekte stolpere, die sich in ungewöhnlicher Weise mit Dresden beschäftigen, werde ich diese unter der Rubrik 'Dresden through the eyes of ...' vorstellen.

Sarah ist eine 25 Jahre alte Amerikanerin, die in Dresden studiert und als Englisch-Lehrerin arbeitet. In ihrem Weblog 'Remember White Rabbit' erzählt sie in erfrischend unkonventioneller Weise über ihr Leben in der Dresdner Neustadt. Dabei nimmt sie kein Blatt vor den Mund. So lautet zum Beispiel die Überschrift eines Eintrages vom 16. September: The NPD stole my bike. Auch wenn sie im ersten Satz teilweise revidiert: It´s possible. Im weiteren Text reflektiert sie über den Wahlkampf in Dresden und die Möglichkeit, dass Dresden wahlentscheidend sein könnte: So maybe the election will be decided in the east! That has Edmund Stoiber's panties up in a bunch!!
Lesenswert sind aber auch die vielen Berichte über ihre Ausflüge in die Umgebung von Dresden, so auch nach Radebeul:

Sunday last weekend was so nice, it was a perfect day to go for a stroll in the woods and around the vineyards in Radebeul.
It was a surprise to come across a couple towers like this. My students tell me that they were built as a part of a health spa that used to be located in Radebeul. It's possible that they even looked about like this when the spa was up and running, because some were built as ruins, as it was a fashionable thing to do at the time.


Das wußte ich noch nicht. Und weil Sarah über ihr Leben in Dresdner Kulisse schreibt und nicht über Sehenswürdigkeiten als Sammlungen von Jahreszahlen, ist ihr Weblog so lesenswert. Sie liebt diese Stadt: Dear Dresden, you’ve shot an arrow into my heart. I can’t imagine a better place to live with nicer people or more beautiful scenery.

Und das, obwohl die NPD ihr Fahrrad gestohlen hat. Möglicherweise. Vielleicht bringt ein netter Mensch 'The Sprick' zurück. Ich wünsche ihr das sehr.

Vielleicht möchten Sie noch wissen, was es mit dem weißen Hasen auf sich hat. Finden Sie es heraus: 'Remember White Rabbit'.

Neue Dresdner Perspektiven

Im Dresdner Amtsblatt Nr.30/2005 wurde das erste mal zu einem Fotowettbewerb aufgerufen, der interessante Perspektiven verspricht. Ausgerichtet wird er vom Ausländerbeirat der Stadt Dresden. Unter dem Motto "Mein Dresden" können ausländische Bürgerinnen und Bürger bis zu drei Einzelbilder oder zwei Fotoserien zu je 5 Bildern einschicken, die im weitesten Sinne mit Dresden zu tun haben sollen. Der Teilnahmeschluss wurde jetzt auf den 3. Oktober 2005 nach hinten verlegt. Danach entscheidet eine fünfköpfige Jury im Oktober über die besten Einsendungen. Die Bilder werden auf einer Wanderausstellung in Dresden zu sehen sein und hoffentlich auch im Internet vorgestellt.

Einsendungen entweder per Post an:

Ausländerbeirat der Stadt Dresden
Postfach 12 00 20
01001 Dresden

Stichwort: "Fotowettbewerb"

oder per E-Mail an meindresden@gmx.de.

Literatur & Spielwaren


Ansichten
Dresden through the eyes of ...
Infos
Plattschuss
Presse
Stadtvilla
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren